BASTA! Jubiläumskonferenz

Beginn: Mo., 25.09.2017, 11:00 Uhr
Ende: Fr., 29.09.2017, 20:00 Uhr
Rheingoldhalle Mainz, Rheinstr. 66, 55116 Mainz

Die BASTA! ist seit 20 Jahren die führende unabhängige Konferenz für Microsoft-Technologien, JavaScript und mehr. Dank ihrer starken Kompetenz in C#, dem .NET-Framework sowie Webtechnologien gehört die BASTA! zu den Pflichtterminen für Entwickler und Softwarearchitekten.

Sessions, Workshop und Keynote mit Acando Principal Consultant Jörg Neumann:

27.9.2017 I 14:15 - 15:15 Uhr I Build, Test, Distribute: App-Entwicklung mit Visual Studio Mobile Center automatisieren
Großartige Apps entstehen nur durch ein kontinuierliches Einbeziehen der Anwender. Direktes, zeitnahes Feedback und die Analyse des Nutzungsverhaltens sind hierbei essenziell. Doch wie schafft man es, eine lauffähige App nach jedem Sprint automatisiert auf die unterschiedlichen Devices der Betatester zu verteilen? Das Visual Studio Mobile Center bietet hierfür eine elegante Lösung. Es bietet nicht nur eine Verteilung über die Cloud, sondern bringt mit seinen Analyse- und Feedbackmöglichkeiten alles mit, um den Anwender in die Entwicklung zu integrieren. Zudem bietet es ein Mobile Backend sowie eine Test-Cloud-Integration. Jörg Neumann stellt das System vor und zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Entwicklungsprozess vollständig automatisieren können.

27.9.2017 I 11:45 - 12:45 Uhr I Enterprise Apps mit Xamarin und den Azure App Services entwickeln
Die Anforderungen an eine Business App steigen stetig. Sie soll auf verschiedenen Plattformen laufen, auch von unterwegs Zugriff auf Unternehmensdaten bieten und natürlich Offline-fähig sein. Für solche Aufgaben bieten die Azure App Services elegante Lösungen. Sie ermöglichen eine einfache Bereitstellung von Backend Services, die Anbindung an unterschiedliche Datenquellen und eine Integration ins Unternehmensnetz. Zudem werden verschiedene Varianten der Authentifizierung, sowie der Versand von Push-Benachrichtungen geboten. Jörg Neumann zeigt Ihnen, wie sie mit Xamarin und den Azure App Services Enterprise-taugliche Apps entwickeln und betreiben können.

28.9.2017 I 10:45 - 11:45 Uhr I Design-First Development mit Storyboards
Erfolgreiche Apps sehen nicht nur gut aus, sondern bieten vor allem eine exzellente Usability. Besonders im Enterprise-Umfeld spielen intuitive Bedienung und die proaktive Unterstützung der Anwender eine entscheidende Rolle. Um dies zu erreichen, müssen alle Stakeholder in den Designprozess eingebunden werden. Hierbei können Storyboards helfen, denn anders als statische Wireframes vermitteln sie dem Anwender einen guten Eindruck vom Verhalten der App. Zudem bieten sie eine solide Grundlage für die Entwicklung. Jörg Neumann zeigt Ihnen an Beispielen aus der Praxis, wie gute Storyboards entworfen werden und welche Faktoren für ein gutes App-Design wichtig sind.

28.0.2017 I 14:30 - 15:15 Uhr I Keynote: Interaktion auf allen Ebenen: Die Zukunft des User Experience Design
Tastatur, Maus und graue Fenster waren gestern. User Experience spielt heute eine entscheidende Rolle und ist zugleich Treiber für Innovationen. So erweitern zum Beispiel Bots, Cognitive Services und Augmented Reality das Spektrum der Benutzerinteraktion. Doch auch im UI-Design hat sich einiges getan. Vor allem in der Entwicklung von Cross-Plattform-Apps stehen inzwischen Tools und Libraries bereit, die es auch Laien erlauben, ansprechende Oberflächen zu gestalten. Die eigentliche Herausforderung besteht jedoch darin, all die neuen Möglichkeiten zu einer konsistenten User Experience zu verbinden. Jörg Neumann macht mit Ihnen einen Rundflug über die aktuellen Entwicklungen im UX-Bereich und zeigt Wege auf, wie Sie davon profitieren können.

29.9.2017 I 8:30 - 16:30 Uhr I Workshop: Xamarin.Forms Deep Dive
Xamarin.Forms hat sich in den letzten Jahren zu einem strategischen Tool für die Entwicklung von Cross-Plattform-Apps entwickelt. Mit seiner Abstraktionsschicht aus C# und XAML ist die Entwicklung nativer Apps auf Basis einer zentralen Code-Basis möglich. Trotzdem kann die App sehr leicht um plattformspezifische Aspekte erweitert werden. In diesem Workshop zeigt Ihnen Jörg Neumann wie sie das Maximum aus Xamarin.Forms herausholen. Hierbei kommen zunächst UI-Themen wie Behaviors, Templates, Custom Controls, Styles und Markup Extensions zu Sprache. Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Zugriff auf Cloud-basierte Dienste, sowie die Integration von On-Premise-Backends. Hierbei lernen Sie auch, wie sie Push-Benachrichtigungen versenden oder Ihre App Offline-fähig machen können. Zuletzt geht es um das Aufsetzen eines soliden CI-Prozesses für kontinuierliches Entwickeln, Testen und Ausrollen der App. Am Ende sollten Sie in der Lage sein eigene Business Apps auf Basis von Xamarin.Forms zu entwickeln und in Ihre Unternehmens-IT zu integrieren.

Zur Event-Website