ITSM für agile Projekte, Folge 3: Die Agile Transition Box

Beginn: Do., 13.09.2018, 11:00 Uhr
Ende: Do., 13.09.2018, 11:20 Uhr
Online

Die dritte Folge unserer vierteiligen Webinar-Reihe beschäftigt sich mit der Einführung der von Acando entwickelten Agile Transition Box.

Folge 3: Die Agile Transition Box

In der dritten Folge unserer Webinar-Reihe stellen wir die Agile Transition Box vor. Diese wurde von Acando entwickelt und dient als neue Schnittstelle zwischen Entwicklungsteam und Service Organisation. Sie stellt die definierte Verbindung zwischen agilem Projekt und ITSM dar, in der die Inkremente an die Service Organisation übergeben werden. Die Einführung der Agile Transition Box erfolgt als zusätzliche Phase innerhalb des agilen Projektmanagements.

Über die Webinar-Reihe

Mit dieser Webinar-Serie möchten wir Sie darin unterstützen, die Zusammenarbeit zwischen agilen Projektteams und IT Service Management zu stärken. Denn während die Entwicklungsteams innerhalb kurzer Perioden neue Releases veröffentlichen, ist das ITSM auf längere Auslieferungsperioden ausgerichtet und plant daher langfristiger. Dies stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen.
In insgesamt vier 20-minütigen Folgen widmen wir uns jeden Donnerstag einem anderen Aspekt der Thematik und stellen Ihnen einen Lösungsansatz vor, mit dem Sie die Konflikte zwischen agilem Projekt- und klassischem ITSM auflösen können.

 

Weitere Folgen von "ITSM für agile Projekte":

23.08.18
Folge 1: Agilität und ITSM im Spannungsfeld

  • Benennung wesentlicher Unterschiede zwischen agilem Projekt- und klassischem IT Service Management
  • Beleuchtung der sich daraus ergebenen Herausforderungen und Konflikte

Jetzt Aufzeichnung ansehen

30.08.18
Folge 2: Das Vorgehen

  • IT Service Management nach ITIL vs. agiles Projektmanagement nach Scrum
  • Zusammenführung beider Vorgehen zu einem neuen Modell, welches die Abläufe dynamisch und synchronisiert darstellt.

Jetzt Aufzeichnung ansehen

20.09.18
Folge 4: Das Team

  • Definition des Projektteams, seiner Rollen, Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten innerhalb des neuen Vorgehensmodells.
  • Nutzen und Risiken des neuen Vorgehensmodells
  • Zusammenfassung der Herausforderungen, Einsatzfelder und Vorteile des vorgestellten Lösungsansatzes

Jetzt Aufzeichnung ansehen