Änderungen ohne Überraschungen

SAP Change Request Management (ChaRM)

Wenn SAP-Systeme streiken, liegt das meistens nicht an der Hardware. Kritische Störungen mit teilweisem oder komplettem Stillstand sind viel öfter den Änderungen an Software oder Konfiguration geschuldet:

  • Fehlende oder unzureichende Tests, so dass Qualitätsmängel nicht entdeckt werden
  • Übersehen von Abhängigkeiten zwischen Änderungen
  • Defizite im Change-Request-Prozess (Planung und Durchführung von Änderungen)

Mit einem System, das Änderungsprozesse zentral steuerbar macht, lassen sich solche Herausforderungen meistern: Das SAP Change Request Management (ChaRM) ermöglicht das durchgängige Verwalten einer Änderung über ihren gesamten Lebenszyklus.

Der Änderungsprozess verläuft dabei in folgenden Phasen:

  1. Request for Change: Der Änderungswunsch wird formuliert und durch ein Change Advisory Board genehmigt
  2. Change Transaction: Die Änderung wird durchgeführt, getestet und am Ende in das Produktivsystem importiert.

Ein anpassbarer Workflow koordiniert die Aktivitäten zwischen den Beteiligten in IT, Test, Fachbereich und Systembetrieb. Das schafft klare Verantwortlichkeiten für die Durchführung der Änderung. 

SAP Change Request Management adressiert sowohl Änderungen in NetWeaver ABAP- und NetWeaver Java-Umgebungen (Enterprise Portal, Process Orchestration) als auch in Nicht-SAP-Umgebungen. Es setzt dabei auf dem Central Change and Transport System (cCTS) bzw. CTS+ auf.

Bündeln von Änderungen zu Releases

SAP Change Request Management bündelt Änderungen in ein Release. Dadurch wird das Ausfallrisiko minimiert und Abhängigkeiten zwischen Änderungen werden berücksichtigt. Ein Release ist unterteilt in die Phasen Entwicklung, Test und Go-live. Den Zeitrahmen für die Phasen bestimmt der zentrale Release-Kalender. In der Phase Test können beispielsweise nur noch Fehlerkorrekturen vorgenommen werden. Die Durchführung neuer Änderungen wird durch den Change-Request-Prozess unterbunden, damit der Integrationstest nicht gestört wird.

Tritt ein Problem im Produktionssystem auf, so kann es jederzeit per "dringender Änderung", losgelöst vom Release, behoben werden. Die dringende Änderung überholt alle anderen Änderungen und wird mit dem Release erneut importiert. ChaRM sorgt dafür, dass Probleme auf Grund von Überholern nicht mehr auftreten. Die ChaRM-Komponente Cross System Object Locks (CSOL) verhindert, dass in der Entwicklung ein Objekt geändert wird, dessen vorherige Änderung noch nicht in das Produktionssystem importiert wurde.

Ein Release Management muss den unterschiedlichen Anforderungen aus kurzfristigen Fehlerbehebungen, kleineren Weiterentwicklungen und größeren Entwicklungsprojekten nach agilem oder traditionellem Projektvorgehen Rechnung tragen. Dies wird im ChaRM durch ein Minor- und ein Major-Release abgebildet.

Vorteile und Kosten

SAP Change Request Management bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Jederzeit Überblick über alle Änderungen und deren Status.
  • Reduziertes Risiko für die Produktionslandschaft durch Bündelung von Änderungen zu Releases.
  • Klare Verantwortlichkeiten zwischen IT, Test, Fachbereich und Systembetrieb.
  • Zentrale Dokumentation jeder Änderung im Sinne der IT-Compliance über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg.
  • Durchführung und Verantwortlichkeit in einer Hand: Importe in die SAP-Systeme  durch das IT Management (Release Management) und nicht mehr durch die operative Ebene. 

ChaRM ist eine Komponente des SAP Solution Managers, wobei der ausgelieferte Standardprozess oft bereits einen großen Teil der Anforderungen abdeckt. Sein Einsatz erzeugt keine weiteren SAP-Lizenzkosten, wenn nur SAP-Systeme angebunden werden. Das gilt auch für weitere Komponenten des Solution Managers wie Solution Documentation oder Test Management.

Leistung und Expertise

Die Konzeption eines Change Request Managements mit SAP ChaRM stimmt Acando auf Ihre individuellen Bedürfnisse ab. Unsere Berater sprechen sowohl die Sprache der IT als auch der Fachbereiche und sorgen dadurch für eine erfolgreiche Einführung.

Mit der Implementierung in einem Kurzprojekt können Sie ChaRM umfassend evaluieren, ohne Änderungen an weiteren SAP-Systemen vorzunehmen.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Wir stehen gern für einen persönlichen Austausch zur Verfügung und teilen unsere Erfahrungen mit Ihnen. Wenden Sie sich direkt an Ihren persönlichen Ansprechpartner oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Axel Jürgensmann

Axel Jürgensmann

Client Relationship Manager