Acandos Framework für Webapplikationen

Web-Apps mit Rich-Client-Feeling: Mit dem Acando.WebFramework entwickeln Sie komfortabel datenzentrische Browser-Anwendungen mit hoher Usability.

Ideal ersetzt es in die Jahre gekommene Silverlight- oder Desktop-Anwendungen. Das Framework kam in zahlreichen Kundenprojekten bei der Entwicklung individueller Enterprise-Systeme erfolgreich zum Einsatz. Das Framework ist kostenlos für Acando-Kunden.

Unter der Haube verwendet das Framework Komponenten wie Sencha Ext JS, Microsoft ASP.NET Web-API und Entity Framework und setzt auf Industriestandards wie REST und JSON. Es vereint moderne Entwurfsmuster wie MVC/MVVM auf der Clientseite und SOA auf der Middle-Tier-Seite.

Komfort auf allen Ebenen

Mit dem JavaScript-Framework Sencha Ext JS lassen sich leicht Webclients entwickeln, die ein Nutzererlebnis bieten, das sonst nur aus nativen Windows-Anwendungen bekannt ist. Es unterstützt zahlreiche Browser auf unterschiedlichen Betriebssystemen und Devices. Da eine umfangreiche Bibliothek an UI-Komponenten und ein Layout Manager zur Verfügung stehen, können Sie sich als Entwickler ganz auf die Implementierung der UI-Logik konzentrieren. Das MVC/MVVM-Pattern stellt eine einheitliche Architektur des entwickelten Webclients sicher und führt damit zu einer hohen Wartbarkeit. Das Acando.WebFramework erweitert Sencha Ext JS unter anderem um dynamisch generierte Grid-Controls, serverseitige Filterung und Excel-/PDF-Export von Grids.

Vorteile des Acando.WebFrameworks

  • Rich-Client-Nutzererlebnis im Browser
  • Cross Browser, Multi Device
  • Idealer Ersatz für Silverlight- und Desktopanwendungen
  • Basiert auf modernen Standards
  • Verwendung von vorgefertigten Komponenten

  • Hohe Produktivität durch Konzentration auf Anwendungslogik
  • Geringe Wartungskosten durch klare Architektur
  • Steile Lernkurve
  • Praxisbewährt
  • Framework kostenlos für Acando-Kunden (außer Lizenzen von Drittanbietern Sencha Ext JS, Aspose.NET)

REST-Services leicht implementiert

Für die Middle-Tier-Schicht stellt das Acando.WebFramework ein Rahmenwerk zum Implementieren von REST-Services zur Verfügung. Sie sind in die drei Schichten Service-Endpunkt, Geschäftslogik und Datenzugriff unterteilt. Für Standard-Datenoperationen (CRUD) beinhaltet das Acando.WebFramework generische Implementierungen der drei Schichten, sodass Sie mit wenigen Codezeilen einen REST-Service mit CRUD-Funktionalität für Ihre Datenobjekte implementieren können. Sie können diese generischen REST-Services leicht um Validierung, individuelle Geschäftslogik und Datenbankabfragen erweitern.

Darüber hinaus bietet das Acando.WebFramework in der Middle-Tier-Schicht bereits fertige Komponenten für Querschnittsthemen wie Transaction Handling, Logging, Caching, Bulk-Operationen, Authentifizierung und Autorisierung.

Da für den Datenzugriff das Entity Framework von Microsoft eingesetzt wird, können Sie im Back-end alle vom Entity Framework unterstützten Datenbanksysteme (z. B. SQL Server, Oracle DB, SQL Lite, MySql) verwenden.

Verwendete Technologien:

  • Microsoft .NET 4.5
  • ASP.NET Web-API
  • Entity Framework
  • Log4Net
  • Sencha Ext JS
  • Aspose.NET